Vielen Dank an Carola Rümper!
Das ist ein ganz tolles Projekt!

stamp alive::::EXTRA
Eröffnung: Sonntag, 4.August. 2019 von 15 – 18 Uhr
Ausstellungsdauer 5.8.-15.8.2019
geöffnet jeden Dienstag und Donnerstag von 15-18 Uhr und nach Vereinbarung

mp43 – projektraum für das periphere
Stollbergerstraße 73 / 12627 Berlin
(Eingang Kastanienboulevard)
www.mp43.culturebase.org
mp43@carola-ruemper.eu

——————————–

Liebe Künstler_innen und Kunstinteressierte,

hiermit möchte ich euch/Sie herzlich zu der Eröffnung der Ausstellung stamp alive:::EXTRA am 4.8.2019 von 15-18Uhr im mp43-projektraum für das periphere einladen.

Das ‚mp43 – projektraum für das periphere‘ rückt das Phänomen Briefmarke seit mehreren Jahren mit dem Projekt `stamp alive` in den Mittelpunkt.
2018 hat die Initiatorin Carola Rümper Künstler*innen aus Namibia und Deutschland eingeladen, eine Briefmarke mit dem Motiv ihrer Wahl zu gestalten, und somit ein Sammelobjekt der besonderen Art zu entwerfen.
Alle Motive wurden bei der deutschen und namibischen Post als Sonderbriefmarken produziert. Beide Editionssätze ergeben eine Miniatur-Ausstellung, die nur einmal auf der Welt existiert. In dieser Einzigartigkeit erhält sie eine Aura von Exklusivität.

Die Briefmarke geriet im Zeitalter der neuen Medien zeitweise in den Hintergrund. Noch vor einigen Jahren nahm man an, dass sie vom Markt verschwindet, da immer mehr Menschen die elektronischen Möglichkeiten der Kommunikation nutzen. Heute allerdings ist klar, die Briefmarke wird als Sammelobjekt ihren Platz beibehalten. In jüngster Zeit avancierte die Briefmarke, genau wie die Schallplatte, zum Kultobjekt!
Dabei steht die Briefmarke als Sinnbild für den Austausch von Informationen und der Vernetzung der Menschen.
Seit Erfindung des Postwertzeichens, dient die Briefmarke jeder Nation auch zur Darstellung der eigenen Identität. Nationale Symbole und Werte sowie Staatsoberhäupter werden in allen Ländern dieser Welt durch die Briefmarke verbreitet. Für den zeitgenössischen Kunstdiskurs ist die Briefmarke daher wieder in den Focus gerückt und erhält als Kunst-Objekt eine weitere, neue Bedeutung.

Das Projekt wurde bisher in der National Gallery of Art (Windhoek/Namibia) und im c/o Kunstpunkt (Berlin) gezeigt.

Künstler*innen:
Niina Turtola, Ismael Shivute, Fillipus Sheehama, Kirsten Wechslberger, Marita van Rooyen, Barbara Pirron, Ndeende Shivute, Actofel Ilovu, Helen Harris, Dallaz Lok Kandjengo, Karl-Heinz Jeron, Albrecht Fersch, Angela Uhsadel, Peter Möller, Lilla von Puttkamer, Christoph Zwiener, Jasmin Glaab, Gunhild Kreuzer, Carola Rümper, Claudia Michaela Kochsmeier

stamp alive:::EXTRA ist die Erweiterung des Projekts stamp alive. In der Ausstellung werden Originalarbeiten der Künstlerinnen Claudia Michaela Kochsmeier (D), Niina Turtola (FI/NA, Kirsten Wechslberger(NA/D) präsentiert.

Ich freue mich euch/Sie zu dieser Ausstellungseröffnung begrüßen zu können.

Carola (Rümper)
mp43-projektraum für das periphere

stamp alive::::EXTRA
Eröffnung: Sonntag, 4.August. 2019 von 15 – 18 Uhr
Ausstellungsdauer 5.8.-15.8.2019
geöffnet jeden Dienstag und Donnerstag von 15-18 Uhr und nach Vereinbarung

mp43 – projektraum für das periphere
Stollbergerstraße 73 / 12627 Berlin
(Eingang Kastanienboulevard)
www.mp43.culturebase.org
mp43@carola-ruemper.eu