Heute um zwölf vor zwölf kommt der Philosoph, um gleich die philosphische Sprechstunde zu eröffnen.
Meine Frage an die beiden Philosophen: Zwei Welten, Schwarz und Weiß, wie können sie zusammen kommen?
Wittgenstein und Hegel antworten: Es gibt nur das Erste, wenn es das Zweite gibt. (Hegel ergänzt: Das Dritte ist das Verhältnis der ersten beiden. Das ist hier aber nicht wichtig.)
Schwarze und weiße Tapestreifen wiederholen sich in meiner skizzierten Raumintervention in einer der Wollmusterkammern im ersten Stock.
Deleuze schreibt erfassend über die Wiederholung. Dass erst aus der Wiederholung die Möglichkeit zur Innnovation entsteht. Die Philosophin sagt, dass die Möglichkeit besteht, bei Deleuze z.B. drei Seiten wieder und wieder zu lese, um das Gesagte durch die Wiederholung irgendwann fassen zu können.