Der Kaffee und später auch das Abendessen werden in der Laborküche gekocht, die tatsächlich das ehemalige Chemielabor der Wollkämmerei war. Heute morgen fragten mich die beiden neu angekommenen Künstlerinnen aus Glasgow, ob man das Wasser aus dem Laborwasserhahn trinken kann. Man kann, man kann sogar in dem tiefen braunen Becken mit dem tassengroßen Gummistöpsel den Abwasch machen.

Der Philosoph gesellt sich dazu. Es gibt Philosophen, die analysieren und es gibt Philosophen die spezifizieren. Die einen könnte man inhaltlich zusammen fassen, die anderen nicht.