Raumstadion
2009, 2-Kanal-Videoinstallation,1-Kanal-Sound, 15 min und 5 min

Zu sehen ist ein Stadion für Pferderennen in Thiès/Senegal. Viel Fläche, viel Raum, viel Sand. Zur Zeit finden keine Pferderennen statt und so wird das Stadion von der Bevölkerung für andere Zwecke genutzt. Die Menschen sind dort, um sich zu treffen, zu trainieren, Fußball zu spielen.

Die Videoinstallation spannt sich zwischen zwei unterschiedlichen Projektionen auf.

Die erste Videoprojektion hat das übliche Videoformat und ist ein schweifender, verschwommener Blick über die Sandfläche des Stadions. Zufällig geraten die sich dort bewegende Menschen ins Bild. Die Kamera hält nichts fest sondern nimmt wahr ohne zu beobachten.

Die zweite Videoprojektion hat ein Breitwandformat und ist ein statischer Blick in das Stadion. Die Menschen bewegen sich als lebendige Elemente in einem wüstenartigen Raum.

Beide Projektionen zusammen erschaffen einen ortlosen Raum. Einen Raum, der Bewegung ist. Die Bewegung des Raumes wird hörbar im Sound. Alltägliche senegalesische Geräusche entfalten ihre akustische Magie.


Installationsansicht im Kunstverein Ravensburg

Raumstadion Installation 2_29

Raumstadion Installation 2_17


Videostills der 1. Projektion

Raumstadion Zoom 3

Raumstadion Zoom 6

Raumstadion Zoom 31


Videostills der 2. Projektion

Raumstadion Totale1

Raumstadion Totale12

Raumstadion Totale18


Herzlichen Dank an die

Logo KASS