Ausstellung „wild and connected“

Das, was man kennt erscheint einem selbstverständlich und nicht der Rede wert. Was ist wild, was ist von Menschen beeinflusst und durch Menschen verändert? Wie wäre es, die Sicht der Wildheit einzunehmen und zu fragen, wie das Wilde uns beeinflusst? Wie ist das Wilde mit dem Menschen verbunden? Wer schaut hier wen an?
Sowohl in der Ausstellung „wild and connected“ als auch in dem Vortrag von Detlev Loll geht es weniger um die Rolle des Menschen als aus der Wildheit herausgehobene Art und seine Versuche, die bisherigen Eingriffe durch noch größere Eingriffe als Reparatur zu rechtfertigen. Wir suchen die Verbindungen, die es uns ermöglichen, sich in das Wilde zu integrieren und stellen das Selbstverständnis eines dauerhaft die Erde beeinflussenden Menschen in Frage.

Ich bin anwesend zur Vernissage (15.3. ab 19:00), zum Arts Club Berlin (26.3. ab 19:00) zum Künstlergespräch (8.4. ab 15:30) sowie zu den Öffnungszeiten am 25.3., 27.3., 28.3. und 3.4. und freue mich über Besuch!


Vernissage:
Freitag, 16. März 2018 um 19:00

Ausstellungsdauer:
17.3. bis 8.4.2018

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 15-19 Uhr
Samstag-Sonntag 14-18 Uhr
Ostersamstag geöffnet
Ostersonntag und Ostermontag geschlossen

Ort:
Galerie Verein Berliner Künstler
Schöneberger Ufer 57
10785 Berlin

Specials:

ARTS CLUB BERLIN im VBK
Montag, 26. März 2018
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 19.30
Der Eintritt ist frei.

Qualle, Schwamm & Co
Unterwasserfotografie aus Berliner und ostdeutschen Seen

Ohh, Ihh und Aaah – der tauchende Fotograf Detlev Loll berichtet von seinen Tauchgängen.
„wild and connected“ goes underwater.
Wir wollten schon immer mal wissen, was unter uns so los ist, wenn wir im See schwimmen gehen…

Finissage mit Künstlergespräch:
Sonntag, 8. April 2018, 15.30 Uhr
Moderation: Sandra Becker 01

Künstler:
Jutta Barth, Birgit Borgrebe, Marilyn Green, Susanne Kessler, Claudia Michaela Kochsmeier, Christiane Rath, Ingo Botho Reize